Für Unternehmer

Für Unternehmer

Soforthilfe-Pakete für Berlin

Zur Unterstützung der Wirtschaft hat das Land Berlin zwei Soforthilfe-Pakete geschnürt:

1. Rettungsbeihilfe Corona (Soforthilfe-Paket I)

Die Investitionsbank Berlin (IBB) bietet ab sofort zinslose Überbrückungskredite mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren an. Beantragt werden können bis zu 0,5 Millionen Euro (in Ausnahmefällen bis zu 2,5 Millionen Euro). Auch bisher ausgeschlossene Unternehmer wie Einzelhändler oder Clubbetreiber können diese Mittel in Anspruch nehmen.

Wer kann ein Darlehen in Anspruch nehmen?

Die Darlehen haben eine Laufzeit von maximal 2 Jahren.  Es erfolgt keine Tilgung.

Das Darlehen hat eine Endfälligkeit. Heißt: Die gesamte Summe muss am Laufzeitende zurückgezahlt werden. Die Banküblichen Sicherheiten entfallen.

Die Unternehmer müssen ausschließlich eine selbstschuldnerische Bürgschaft (diese ist obligatorisch) aufnehmen. Die Anträge sind ausschließlich Online zu stellen. Nicht über Papier, E-Mail oder Fax. Die Anträge sollen nur vollständig eingereicht werden. Welche Unterlagen Sie genau benötigen, sehen Sie hier:

Die Entscheidung erfolgt innerhalb einer Woche.

2. Zuschüsse bis zu 15.000 Euro

Gewerbliche Solo-Selbständige, Freiberufler und Kleinstunternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten, können 5.000 Euro aus Landesmitteln sowie weitere 9.000 Euro aus Bundesmitteln beantragen. Berliner Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten, können bis zu 15.000 Euro aus Bundesmitteln erhalten. 

Die Investitionsbank Berlin (IBB) stellt die Anträge ab Freitag, den 27. März um 12 Uhr, auf ihrer Webseite zur Verfügung.​ 

Die Beantragung erfolgt ohne Registrierung. Es müssen keine Unterlagen hochgeladen werden. Sie müssen den Unternehmensnamen angeben, die Anschrift, Steuernummer, Ihren Personalausweis hochladen und die Angabe Ihrer IBAN tätigen. Zudem ist eine hinterlegte Erklärung abzugeben, aus der hervorgeht, dass Sie aufgrund der Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind. 

Eine Prüfung erfolgt erst im Nachgang. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von 3 Tagen auf das gewerbliche Konto. 

Sollte ihr Unternehmen nicht den Richtlinien entsprechen, um Hilfe zu beantragen,​ informieren Sie sich nochmal telefonisch. Die Richtlinien werden derzeit oft angepasst und aktualisiert, damit mehr Unternehmen geholfen werden kann.

Die Corona-Hotline der IHK

Welche Zuschüsse gibt es? Darf ich meinen Laden öffnen? Und was passiert mit Azubis, wenn Prüfungen ausfallen? Fragen zu wirtschaftlichen Folgen in der Corona-Krise beantworten Experten der IHK über eine extra eingerichtete Corona-Hotline.

Berliner Mitgliedsunternehmen erreichen das Beratungsteam per Mail unter corona@berlin.ihk.de oder telefonisch: 030 31 510 919. Die Hotline ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 16 Uhr besetzt.