Weniger Verstöße gegen Vorschriften

Home / News / Weniger Verstöße gegen Vorschriften
Die Schutzmaßnahmen kommen allmählich in den Köpfen an - die Polizei muss hier in Berlin seltener als noch vor ein paar Tagen eingreifen, weil sich Menschen nicht an die Einschränkungen zum Schutz vor der Corona-Pandemie halten. Eine Polizeisprecherin sagte uns, vergangene Nacht wurden 20 Verstöße registiert - in der Nacht davor waren es noch 26 gewesen und in der Nacht zu Freitag noch 90. Es gibt aber noch Bars, Restraurants oder Imbisse, die gegen die Regeln verstoßen. Seit heute dürfen Restaurants beispielsweise keine Gäste mehr platzieren, sondern nur noch Essen an Selbstabholer ausgeben. Auch Läden öffnen immer noch entgegen der neuen Vorschriften des Senats, am Abend rückte die Polizei deswegen zum Beispiel bei einem Wasserpfeifengeschäft in Friedenau an. Und auf einem geschlossenen Spielplatz in Friedrichshain wurde abends ein Treffen von ca. 50 Personen aufgelöst.